AR – Printing

AR - Printing
3D - Druck

„Mal schnell sein Mittagessen ausdrucken“ – hört sich an wie Science Fiction, wird aber vielleicht schon bald zur alltäglichen Routine?

Die Grundlage dafür liefern sogenannte „3D-Drucker„. Der Nahrungsdruck wird wohl noch ein paar Jahre auf sich warten lassen, jedoch Teller und Besteck sind mit der Gegenwertigen Technologie kein großer Zauber. Moderne 3D-Drucker sorgen für einen Quantensprung im Bereich der Entwicklung. Früher musste man um Prototypen herzustellen aufwendige Formen erstellen und auch nur geringe Abänderungen waren mit enormen Zeit- und Geldaufwand verbunden. Der 3D-Druck leifert die Möglichkeit die Entwicklungsdauer wesentlich zu verringern, um letztendlich das Optimum aus einem Produkt zu erlangen. Auch in anderen Lebenslagen kann das moderne Druckverfahren behilflich sein. So können z.B. Ersatzteile oder Erweiterungen kurzerhand und individuell angefertigt werden. Kunst und Schmuckerstellung sind ebenso mit dem 3D-Druck kombinierbar.

Auf den ersten Blick scheint alles ganz simple und überschaubar, jedoch bedarf es an tiefgehendem Fachwissen, entsprechenden Künsten in Sachen 3D-Modellierung und fundamentaler Erfahrung (siehe AR-Engineering), um einen erfolgreichen Druck auf die Platte zu stellen. Denn auch das alles ist keine Garantie das jeder Druckvorgang erfolgreich abgeschlossen werden kann. Zu Ihrer Beruhigung ein misslungener Druck kann schnell durch gewisse Adaptionen behoben werden.

Hardware

Creality CR-10S Pro

    Werkstoff:

    • PLA
    • ABS
    • PETG
    • TPU